Navigationsleiste
Kontakt
von Thorsten Clemens
17.05.2020
Geplante Ratssitzung am 26.05.2020
Beschluss über verkehrsberuhigten Bereich
Nach einer längeren Unterbrechung wegen der Corona-Krise wird der Ortsgemeinderat am 26.05.2020 wieder zu einer öffentlichen Sitzung zusammenkommen. Zur Einhaltung der Hygieneregeln wegen Covid-19 findet die Sitzung im Kath. Pfarrheim in Hochdorf statt. Ein Thema wird die mögliche Ausweisung eines verkehrsberuhigten Bereiches im Wohngebiet "Mutterstadter Weg" sein.

Am Dienstag, dem 26.05.2020 um 19.00 Uhr kommt der Ortsgemeinderat von Hochdorf-Assenheim wieder zu einer öffentlichen Sitzung zusammen. Zur Einhaltung der Hygieneregeln im Zusammenhang mit Corona/Covid-19, insbesondere zur Einhaltung der Abstandsregel, wir die Sitzung diesmal im Kath. Pfarrheim in Hochdorf stattfinden.
Ein Thema dieser Sitzung wird die Beratung und Beschlussfassung über einen verkehrsberuhigten Bereich im Wohngebiet "Mutterstadter Weg" sein. Der Haupt- und Finanzausschuss des Rates hatte im Februar 2020 beschlossen, die Anwohner dieses Wohngebietes zu befragen, ob sie der Ausweisung eines solchen Bereiches befürworten würden oder nicht. Diese Umfrage wurde durchgeführt mit dem Ergebnis, dass 76 % der Haushalte, die an der Befragung teilnahmen, einer solchen Ausweisung zugestimmt haben.

Ein verkehrsberuhigter Bereich (oft auch "Spielstraße" genannt) ist ein Bereich von Straßen, der mit dem Verkehrszeichen 325. 1 (rechteckiges blaues Schild mit ballspielendem Kind, Fußgänger, Auto und Haus, siehe Foto) gekennzeichnet ist. Die Ausweisung eines solchen Bereiches hat zur Folge, dass Fahrzeuge nur noch maximal Schrittgeschwindigkeit fahren und Autos in der Straße nur noch auf gekennzeichneten Stellflächen parken dürfen. Das gilt für Anwohner ebenso wie für deren Besucher oder Liefer- und Durchgangsverkehr. Fußgängern ist es erlaubt, die Straße in der ganzen Breite zu nutzen, Kinderspiele dürfen überall auf der Straße stattfinden.

Das Ergebnis der Befragung ist nicht rechtlich bindend. Die Beschlussfassung zur Ausweisung eines verkehrsberuhigten Bereiches muss durch den Gemeinderat erfolgen. Das Befragungsergebnis wird dabei sicherlich eine Rolle spielen.

Daneben stehen eine Bauvoranfrage und Ausschussnachwahlen auf der Tagesordnung der Ratssitzung.

Kontakt

Diskutieren Sie mit! Machen Sie mit!
Schreiben Sie uns!


Impressum & Datenschutzerklärung
Wohngebiet "Mutterstadter Weg" bald verkehrsberuhigt? Der Ortsgemeinderat muss enstcheiden.
Foto: Th. Clemens